Onlineformulare

Bestellen Sie Ihre Blaue Tonne online über unser Bestellformular.

Sie ziehen um? Geben Sie uns Ihren Wohnortwechsel online bekannt.

Abfuhrpläne

Abfuhrplan Rosenheim Stadt          2017
Abfuhrplan Landkreis Rosenheim   2017
Abfuhrplan Landkreis Traunstein    2017

Abfuhrgebiete

Gebiet Rosenheim           Gebiet Bergen
Gebiet Grassau                Gebiet Inzell
Gebiet Ruhpolding          Gebiet Siegsdorf

NEU! Die Blaue Tonne App – Ihre Abholtermine für das Smartphone rund um die Uhr!

Überlassungsbedingungen

Skizze Blaue Tonne 1100l
Skizze Blaue Tonne 240l

Für die kostenlose Gestellung und Leerung (Überlassung) unserer blauen (Altpapier) Tonne gelten folgende Bedingungen:

Die Tonne bleibt grundsätzlich im Eigentum der Chiemgau Recycling GmbH und ist bei Nichtbenutzung an den Eigentümer zurückzugeben.

Bei Umzug des Nutzers innerhalb des Entsorgungsgebietes der Chiemgau Recycling GmbH ist die Mitnahme der blauen Tonne nach Zustimmung durch die Chiemgau Recycling GmbH möglich. Bei Umzug ausserhalb des Entsorgungsgebietes verpflichtet sich der Nutzer zur Rückgabe der blauen Tonne.

Die Übergabe an den Nachmieter ist grundsätzlich möglich. Der übernehmende Nachmieter ist zur Übernahmeerklärung gegenüber der Chiemgau Recycling GmbH verpflichtet.

Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber der Chiemgau Recycling GmbH folgende Veränderungen unverzüglich anzuzeigen:
Rückgabewunsch an die Chiemgau Recycling GmbH
Verlust oder Totalbeschädigung
Wohnortwechsel des Nutzers
Übergabe an einen Nachmieter

FAQ

WAS KOSTET DIE ALTPAPIERTONNE?
Die Aufstellung, die Überlassung und die regelmäßige Leerung der Altpapiertonne ist kostenlos.

WER KANN MITMACHEN?
Alle Privathaushalte sowie alle Gewerbetreibende und sonstige Institutionen in unseren Aufstellgebieten. Bei Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) entscheiden grundsätzlich die Eigentümer. Wurde die Aufstellung einer Altpapiertonne durch einen Mieter ohne Zustimmung des Hauseigentümers veranlasst und der Eigentümer die Abholung des Sammelgefäßes veranlasst, trägt der Mieter die Kosten der Abholung. Grundsätzlich darf die Altpapiertonne nur bestimmungsgemäß genutzt werden. Bei Nichtbenutzung ist die Altpapiertonne an uns zurückzugeben.

WARUM TUN WIR DAS?
Wir erreichen durch dieses zusätzliche, bürgerfreundliche und bequeme Holsystem eine Entlastung der Wertstoffhöfe und eine Steigerung der Altpapiermenge durch Reduzierung des Altpapieranteils in der Restmüllmenge.    

WIE ORGANISIEREN WIR DAS?
Die bestehenden Sammelsysteme bleiben grundsätzlich erhalten. Wir bauen diese Netzwerke aus und sorgen für eine weitere ökologisch sinnvolle Optimierung bzw. Ergänzung und somit für die Erhaltung von Arbeitsplätzen.

WER HILFT UNS BEI DER LEERUNG?
Im Landkreis Rosenheim erfolgt die Abfuhr der Altpapiertonne durch die Müllabfuhr des Landkreises Rosenheim. In der Stadt Rosenheim und im Landkreis Traunstein arbeiten wir mit regional ansässigen Entsorgungsfachbetrieben zusammen.

WANN ERFOLGT DIE LEERUNG?
Wir leeren grundsätzlich alle 4 Wochen, wenn die Altpapiertonne ab 06:00 Uhr morgens für uns bereitsteht. An Feiertagen ergibt sich in der Regel eine Verschiebung um einen Tag. Ihre Termine entnehmen Sie bitte aus den Abfuhrplänen auf dieser Website. Für unsere gewerblichen Kunden ist auch ein angepasster Leerungsturnus möglich.

WELCHE BEHÄLTERGRÖSSEN SIND SINNVOLL?

Die Erfahrung zeigt, dass bei 4-wöchiger Leerung eine Altpapiertonne der Größe 240 Liter für eine Familie ausreicht. Bei Mehrfamilien-Häusern ist für je 4 Wohnungen eine Altpapiertonne der Größe 1100 Liter sinnvoll. Für unsere gewerblichen Kunden bieten wir abgestimmte Lösungen.

DARF DIE ALTPAPIERTONNE MIT DEM NACHBARN GETEILT WERDEN?
Gerne ist die Nutzung auch in Abstimmung mit dem Nachbarn möglich.

EIN UMZUG STEHT AN. WAS IST ZU TUN?
Teilen Sie uns Ihre neue Adresse bei einem Umzug innerhalb unserer Aufstellgebiete mit. Nehmen Sie Ihre Altpapiertonne dann einfach mit, Sie dürfen sie gerne auch in Ihrem neuen Zuhause nutzen. Bei einem Umzug außerhalb unserer Aufstellgebiete ist die Altpapiertonne zurückzugeben. Selbstverständlich ist auch die Übergabe an den Nachmieter möglich. Hierzu kontaktieren Sie uns bitte ca. 14 Tage vorher.

WAS DARF IN DIE ALTPAPIERTONNE?
Loses Papier, Verpackungspapier
Zeitungen und Zeitschriften
Illustrierte und Magazine
Prospekte und Drucksachen
Bücher, Hefte und Kataloge
Büro- und Schreibpapiere
Kartonagen und Pappe

WAS DARF NICHT IN DIE ALTPAPIERTONNE?
Alles was nicht für die Herstellung von neuem Papier verwendet werden kann:
Verschmutztes Papier
Tetra Pak (Milch- und Safttüten)
Tapeten
Hygienepapiere
Kunststoffe, Aufkleber und Folien
Blech / Alu (z.B. Dosen)
Sonstige Abfälle

WAS PASSIERT BEI EINER FEHLBEFÜLLUNG?
Die Altpapiertonne kann nicht geleert werden. Die Leerung erfolgt dann zum nächsten Termin, wenn die Störstoffe aussortiert wurden. In Wiederholungsfällen wird die Altpapiertonne ggf. eingezogen.


Übrigens:
Unsere Behältergestellung und Leerung im Rahmen einer gewerblichen Sammlung wird nicht über die Abfallgebühren finanziert.


Ihre Vorteile!
Die Altpapiertonne ist gleichzeitig Sammel- und Entleerungsbehälter
Keine Zwischenlagerung von Altpapier in der Wohnung, Garage oder im Keller
Sie sparen sich den Weg zum Wertstoffhof oder zur Wertstoffinsel
Dauerhaft kostenlose Gestellung und Leerung der Behälter